Absage RWK Saison 2020-2012

Information der Rundenwettkampfleitung des Schützengau Aichach zur Saison 2020/2021

Liebe Schützenmeister/innen,
liebe Sportleiter/innen,

nachdem die Landesregierung und der BSSB vor einigen Monaten grünes Licht für die Durchführung
von Sportwettkämpfen signalisiert hatten, sahen wir die Chance mit der Planung der
Rundenwettkämpfe allen Schützenvereinen im Gau ein kleines Stück Normalität und eine
Wiederkehr zu normalen sportlichen Wettkämpfen zu ermöglichen. Auch als wir zur Kenntnis
nahmen, dass in den benachbarten Gauen die Rundenwettkämpfe abgesagt wurden, glaubten wir in
der Durchführung der Rundenwettkämpfe auf Bezirksebene ein positives Signal zu erkennen, dass
auch wir im Gau Aichach unter Berücksichtigung aller Auflagen dazu in der Lage sind dies
organisatorisch und sportlich attraktiv zu stemmen.

Obwohl von vielen Vereinen eine positive Rückmeldung erfolgte, gab es auch kritische und besorgte
Stimmen und einige Vereine haben sich in den letzten Tagen leider dazu entschlossen ihre
Mannschaften von der Teilnahme an dem Rundenwettkampf abzumelden. Obwohl wir uns sicher
sind, dass ein Rundenwettkampf unter den angepassten Bedingungen durchführbar gewesen wäre,
können wir die Bedenken um mögliche Folgen in Hinsicht auf die aktuelle Covid-19 Situation nicht
unbeachtet lassen. Daher haben wir uns letztendlich heute dazu entschlossen die geplanten
Rundenwettkämpfe dieser Saison abzusagen. Dies betrifft natürlich alle Disziplinen (LG und LP sowie
Auflage und Jugend).

Wir sind auch davon überzeugt, dass die Rundenwettkämpfe auf Gau-Ebene nur in einem
„normalen“ Modus die sportliche Attraktivität bietet, die wir brauchen um viele unserer
„Amateursportler“ in die Schützenheime und an den Schießstand zu bewegen.

Wir bedauern es sehr diese Entscheidung treffen zu müssen, zumal nun die Vereine in den
kommenden Wochen selbst umso mehr gefordert sein werden, ihren Schützinnen und Schützen ein
interessantes und attraktives Programm zu bieten. Darauf müssen wir uns nun alle konzentrieren,
denn eine Verlängerung der „tatenlosen“ Zeit stellt eine große Gefahr für unseren Sport und unser
Vereinsleben dar. Große gesellschaftliche Veranstaltungen, wie zum Beispiel die traditionellen
Schützenbälle, werden in absehbarer Zeit nicht möglich sein. Dadurch sind die Schützenmeister und
Sportleiter der Vereine sehr viel mehr gefordert, mit viel Kreativität und Geschick ein sehr gutes
sportlich attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Dazu wünschen wir allen eine glückliche
Hand und hoffen mit euch zusammen auf ein baldiges Ende dieser außerordentlichen Situation.

Gut Schuß!

Eure Rundenwettkampfleiter
Thomas und Claus